Wer wird auf Sylt Weltmeister?

Im Herbst werden die neuen PWA Windsurf-Weltmeister in Westerland auf Sylt geehrt.

Die absolute Windsurf-Elite kämpft bereits seit Monaten auf der PWA World Tour um Platzierungen und Punkte, um beim WM-Finale auf Deutschlands nördlichster Insel vorn dabei zu sein. Im Slalom, der Formel 1 des Windsurfens, liegt der 40-malige Weltmeister Björn Dunkerbeck zurzeit an der Spitze der Gesamtwertung, dicht gefolgt vom sechsfachen Champion Antoine Albeau aus Frankreich. Der ewige Zweikampf zwischen den beiden schnellsten Windsurfern der Welt könnte erst beim Reno Windsurf World Cup Sylt (23. September – 02. Oktober), der letzten Slalom-Station der PWA Saison 2011, entschieden werden.

Auch die Freestyle-Artisten feiern ihren Saisonabschluss in Westerland und alles läuft auf einen Showdown am Brandenburger Strand hinaus. Der vierfache World-Champion Jose Estredo aus Venezuela will mit einem Sieg seinen fünften Titel einfahren. Konkurrent Kiri Thode von Bonaire hat dagegen den ersten Weltmeisterschaftsgewinn seiner Karriere im Visier. Die deutschen Hoffnungen im Freestyle ruhen auf Tilo Eber. Der 13. der Weltrangliste kommt aus Nördlingen (Bayern) und lebt in Kiel.

Die deutschen Waverider Philip Köster, Dani Bruch und Klaas Voget trainieren mit Hochdruck, um beim Saisonhöhepunkt auf Sylt in Top-Form zu sein. Als Dritter, Fünfter und Siebter der letztjährigen PWA Rangliste sind die drei Überflieger Sieg-Kandidaten bei der größten Windsurf-Veranstaltung der Welt. Der Hamburger Klaas Voget, der bereits auf Sylt Zweiter und Dritter wurde, hat nur ein Ziel: Er will endlich das Heimspiel vor seinen Fans gewinnen.

Auch die Verantwortlichen freuen sich auf die Windsurf-Festspiele am Brandenburger Strand. Gastgeber Peter Douven, Geschäftsführer der Insel Sylt Tourismus-Service GmbH: „Der Windsurf World Cup Sylt ist seit Jahren ein großer Wirtschaftsmotor für die Insel und ein fester Termin für Fans aus aller Welt. Wir haben schon Monate vor dem Start zahlreiche Anfragen, die zeigen, wie beliebt und bekannt dieses Mega-Event ist.“

Die Windsurf-Fans in aller Welt können jetzt schon gemeinsam dem Wassersport-Highlight entgegen fiebern. Die Website www.windsurfworldcup.de liefert alles Wissenswerte zum Weltmeisterschaftsfinale auf Westerland, vom Programm bis zu den Partys. Links führen zu den großen Netzwerken Facebook, My Space und Twitter.

Der Reno Windsurf World Cup Sylt ist das größte Windsurf-Event der Welt und genießt auf der PWA World Tour als einzige Station den Status eines Super Grand Slams. 129 Aktive aus 31 Nationen gingen im vergangenen Jahr in den Disziplinen Waveriding, Freestyle und Slalom an den Start und kämpften um ein Gesamtpreisgeld von 105.000 Euro.

Panasonic Windsurf Cup startet auf Norderney

Mit guter Windsurfaction startete am Freitag der Panasonic Windsurf Cup im Rahmen des White Sands Festivals auf Norderney. Es konnten zwei Wettfahrten in der Disziplin Racing ausgetragen werden, die der Vorjahressieger von Norderney, Sebastian Kördel (GER-220, Lorch, Neil Pryde) aus Aach bei Konstanz mit einer grandiosen Leistung klar für sich entscheiden konnte. Er führt damit auch die vorläufige Racing-Gesamtwertung der Veranstaltung an.

Der erste Veranstaltungstag begann zunächst mit viel Sonnenschein und Windstille. Doch die Windvorhersage behielt Recht und der Wind nahm im Laufe des Tages stetig zu. Am späten Nachmittag fiel dann der Startschuss für die erste Wettfahrt in der Disziplin Racing. Hier hatte der Youngster und Racing-Spezialist Sebastian Kördel einen perfekten Einstieg in die Regatta und konnte an seine überragenden Erfolge vom Vorjahr anknüpfen.

Nach dem Sieg im ersten Racing konnte Kördel auch im zweiten Rennen mit großem Abstand vor seinen Verfolgern gewinnen. Er verwies seine Konkurrenten klar auf die Plätze und zeigte sich überglücklich mit dem Ausgang des ersten Veranstaltungstages: „Diese Leichtwindbedingungen sind meine Traumbedingungen. Erst in der letzten Woche konnte ich bei ähnlichen Verhältnissen beim Formula Grand Prix in Riccione (Italien) im internationalen Feld den vierten Platz belegen. Es läuft für mich momentan einfach super!“

Auch Johannes Schade (GER-185, Tabou, Gaastra) aus dem Edertal scheint in der Form seines Lebens zu sein und fuhr in beiden Rennen sensationell als Zweiter durchs Ziel. Rang drei in beiden Wettfahrten ging ebenfalls konstant an Fabian Mattes (GER-202, Starboard, Neil Pryde) aus Kiel. Die Top-3 der beiden Rennen stellen gleichzeitig auch die Top-3 der vorläufigen Racing-Gesamtwertung. Mit dem vierten Platz im ersten Racing und dem sechsten Platz im zweiten Racing ging Rang vier der Gesamtwertung an Lokalmatador Bernd Flessner (GER-16, JP, Neil Pryde). Er platzierte sich vor Vincent Langer (GER-122, Starboard, Point-7) aus Kiel, der in den einzelnen Rennen Achter und Fünfter wurde.

Auch für den morgigen zweiten Veranstaltungstag sehen die Windvorhersagen sehr gut aus. Dann besteht für den Vormittag mit Windspitzen um die 20 Knoten die Chance zur Austragung der Disziplin Slalom. In jedem Fall bleibt es spannend beim Panasonic Windsurf Cup 2011 auf Norderney und der Kampf um die begehrten Ranglistenpunkte für die DWC-Meisterschaftsserie geht weiter.

Wellness-Wochenende an der Nordsee

….Zwischen tosender Brandung und romantischem Flair

Während im Sommer die Nordseestrände von zahlreichen Windsurfen und Kitesurfern geprägt werden, zieht es im Herbst nur wenige an die deutsche Nordseeküste. Dabei hat die Nordsee gerade zur goldenen Jahreszeit einen unverwechselbaren Charme zu bieten, der angefangen von der tosenden Brandung bis hin zum gemütlichen Flair in den Urlaubsorten reicht. In der Nebensaison stehen für Kurzentschlossene, Erholungssuchende und Romantiker in den zahlreichen Hotels der Inseln und Küste günstige Nordsee Angebote bereit, die ein abwechslungsreiches, zugleich aber auch gemütliches Wochenende ermöglichen. Während das Romantik Wochenende an der Nordsee Zeit zu Zweit schafft und mit einem Candle-Light-Dinner und Sektfrühstück aufwarten kann, sorgen die Wellnessangebote für Entspannung und gleichen dem ersehnten Balsam für die Seele. Auch ein Wellnessgutschein eignet sich da prima als Geschenk (Bsp. für einen Wellnessgutschein-Anbieter).

Auch im Herbst lädt der Kurzurlaub an der Nordsee zu Entdeckungen ein. Viele Museen locken mit günstigeren Preisen zu einem Abstecher in die Historie der Region. Auf den Nordseeinseln laden Veranstaltungen ein, die die Tradition der Region aufleben lassen und die typisch norddeutsche Gastfreundschaft präsentieren. Aufgrund der geringen Entfernung zu Hamburg und Berlin ist die deutsche Nordseeküste ideal für einen kleinen Wellnessurlaub mit dem Partner oder guten Freunden. Viele Hotels der bekannten Urlaubsorte halten für das Wellness Wochenende weitläufige Wellness- und Spa-Landschaften bereit, die bereits auf den ersten Blick Entspannung präsentieren.